Hah ich war einer der Ersten !

War auch kein Problem, denn gestern gab es in unserm Braker Kino (ich möchte demnächst die Aktion ein ❤ fürs Braker Kino starten ^^) die Vorpremiere vom neuen Terminator-Streifen.

img2,48,5,6,0,

Leider waren nur 9 weitere Leute da… egal….

Der Streifen beginnt mit einer nichts aussagenden Sequenz eines Strfälings der Hingerichtet wird und vorher mit einer vom Krebs geplagten Dame spricht… Joa… viel will ich auch nicht verraten, nur, dass der gute Kerl nachher für ordentlich Krawall sorgt 😀

Ansonsten spielt der film im Jahre 2018, also schon einige Zeit nach dem „Jüngsten Gericht“ und die Maschinen haben die Erde fest in ihrem Griff, bis auf einige Menschen die unter John Connor im Namen des „Widerstandes“ kämpfen. John Connor, der wie wir wissen, die Menschheit retten wird/soll, ist auf der Suche nach seinem Vater Kyle Reese, der im Ersten Teil in die Vergangenheit geschickt wurde um eigentlich nur Sarah Connor zu beschützen… aber wie in fast jedem Film gabs halt Bettgeschichten ^^

Mehr möchte ich nicht verraten, da Reviews ja zum selbergucken anregen oder warnen sollen ^^

Schauspielerisch muss ich sagen, hat mich Christian Bale diesmal nicht sooo dermaßen überzeugt wie in Dark Knight, aber dennoch Solide. Sehr gut ist Kyle Reese, der diesmal von Anton Yelchin gespielt wird, der von Beginn der reine Rebell ist.

Der Film ist nun nicht der stärkste Teil der Reihe, aber dennoch eine gute Fortsetzung, die an viele wichtige Dinge aus den Vorgänger anknüpft.

(ACHTUNG EINE WUNDERBARE ÜBERRASCHUNG IN DIGITALER FORM IST EBENFALLS ZU SEHEN IN DEM FILM !)

Ein richtiger Film für einen Männerabend mit dem besten Kumpel und ner Flasche Bier, denn es wird fast mehr geschossen als geredet.

Dafür gibt es: ***** ** (7 von 10 Sternen)

Advertisements