Auch ich habe die Festtage gut überstanden bin aber nun froh, dass das große Gefresse langsam ein Ende hat. Weihnachten ist bei uns wie jedes Jahr sehr traditionell abgelaufen… Am 24. habe ich dann mein Kochdebut an einem Feiertag gegeben. Es gab Spanferkel Rollbraten mit Kartoffelgratin und Bohnen im Speckmantel…. die Bohnen hätte ich vorher vielleicht kochen sollen, aber so ist das ganze dann in dem Bereich Rohkost gelandet. Egal uns beiden hat es trotzdem sehr gut geschmeckt. Als wir dann auf meine Herzdame gewartet haben, konnte ich Vaddi sogar zu einer Partie Wii überreden. So haben wir als Antiterror-Einheit in Ghostsquad mehrmals die Welt gerettet.

Dann kam mit der Madame auch endlich die Bescherung. Diesmal war ich sogar nicht der Letzte beim Würfeln. Die beiden haben meinen Wunschzettel fleißig abgearbeitet 😀

Am 25. ging es dann mittags wie jedes Jahr zum Jugoslawen, wo ich dann standardmäßig eine Art Grillteller mit einem kleinen extra Wienerschnitzek und gebratenem Speck verdrückt hab. Bei meinem Bruder zuhause fand dann die zweite Bescherung statt und es gab Kuchen und Tee im Überfluss.

Am 26. ging es dann nach Elsfleth zur Familie meiner Madame. Dort gab es dann endlich den Werderschal den ich mittlerweile schon fast vergessen hatte. Am 27. wurde dort dann noch ein Geburtstag gefeiert, sodass das Gemampfe nicht mit dem zweiten Weihnachtstag endete…

Im Groben und Ganzen kann ich sagen, dass es ein sehr gelungenes Weihnachtsfest war, ganz ohne Stress aber mit vielen Geschenken und jeder Menge Freude und sehr gutem Essen… nächstes Jahr bitte wieder so !

Advertisements