Ganz Deutschland ist am maulen über das Wetter und die damit verbundene Glätte…

Tausende von Autounfällen, Schulen fallen aus, Krankenhäuser sind überfüllt mit Knochenbrüchen. Autos schleichen mit 20 durch die städtischen Straßen. Ich zitiere jemanden, der mir wiederum eine Aussage eines Lehrers in den Medien zitiert hat: „Jeden Tag riskieren wir bei diesem Wetter unser Leben, nur damit die Schüler Unterricht genießen können.“

WIE BITTE ?!

Also mal ganz ehrlich, dass man aus diesem Wetter so ein Drama machen muss versteh ich nicht. Okay die Autounfälle sind ein echt bitterer Nebengeschmack, den man wohl nicht übersehen darf. Aber hauptsächlich passieren diese auf unbearbeiteten Straßen, da diese extrem Glatt sind und auf Autobahnen (meist aus Zusammenreihungen diverser Umstände). Aber dass Leute auf einer relativ gut gestreuten Hauptstraße in der Stadt mit 15 Km/h dahin schleichen und dann meinen „Ich habe mein Leben riskiert“ ist völlig unverständlich. Auch bekomme ich von einigen meiner Altersgenossen zu hören, dass es ja ein „Unding“ sei, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Mir bleibt aber nichts anders übrig, da ich kein eigenes Auto besitze und unser Familienwagen von meinem Dad gebraucht wird. Bei Wind und Wetter musste ich seit Mitte Dezember jede Woche unter diesen Umständen zur Arbeit fahren und ich hab mich nicht einmal hingelegt. Kein einziges Mal war es richtig gefährlich. Deswegen verstehe ich die Leute nicht, die unbegründet über dieses Wetter motzen, wenn ihnen nichts passiert ist und keine Gefahr bestand. Was sollen die Leute sagen, die jedes Jahr mit einer solchen Witterung umgehen müssen? „Leidens“-Genossen aus Sibirien würden diese Äußerungen sicherlich nur leicht beschmunzeln.

Meine Meinung zu der Witterung: Langsam kann es wirklich aufhören, da mir die ständigen nassen Füße auf die Nerven gehen, aber dass dieser Winter lebensgefährlich für mich geworden ist kann ich gut und gerne dementieren. Und wer bei diesem Wetter mit Sommerreifen fährt und über die Glätte meckert… dem ist echt nicht mehr zu helfen… Amen.

(Diesen Senf den ich hier abgebe ist nur auf die Region bezogen in der ich lebe. Wie es in anderen Orten Deutschlands aussieht kann ich leider nicht beurteilen.)

Advertisements