So würde ich den Wochenendtrip vor 2 Wochen bei Tabu beschreiben… und würde damit fast alles sagen, was gesagt werden müsste.

An dem Freitag wurde ich nach der Arbeit abgeholt, um auf direktem Wege ins niederländische Sneek zu fahren. Dort wartete das Motorboot eines Kumpels auf uns. Auf dem Kahn der Bauweise Master hatten wir gut Platz für alles was an dem Wochenende angesagt war: Bier, Party, Baden, Sonne genießen, Grillen und eine bahnbrechende gute Stimmung.

Das ganze wurde auch tatkräftig umgesetzt. Um 21:00 Uhr in Sneek angekommen machten wir uns eigentlich direkt auf die Suche nach einem etwas abgelegeneren Anlegeplatz, damit wir niemand anderes stören. Leider war das bis 23:00 Uhr ein sinnloses Verfahren,  wohl in Holland nur bis spät 17:00 Uhr gefahren wird, um sich dann einen guten Liegeplatz zu sichern. Und ich dachte nur wir Deutschen wären morgens auf Mallotze so mit unseren Badetüchern auf den Liegen…

Dann gab es erstmal fein Ravioli aus der Dose, welche mit dem Dosenöffner eher aufgehackt anstatt aufgedreht wurde…

Am Samstag ging es dann auf in den Hafen von Joure um den Bierproviant und das Grillgut nachzufüllen. Dabei habe ich natürlich gezeigt, wie man ein Seil eiskalt am Poller vorbeiwerfen kann 😀

Außerdem konnten wir beweisen, dass die deutschen Müllsäcke nicht ganz so stabil sind, wie wir erhofft haben.

Nachmittags ging es dann wieder zu einem erneuten Liegeplatz, wo der Grill angeschmissen wurde. Ich glaub man hat sofort erkannt, dass wir Deutsche waren, denn wir haben nach und nach immer mehr Territorium eingenommen. Außerdem wurde Katy Perry’s „California Girls“ zum Sommerhit des Jahres 2010 erklärt.

Sonntag ging es dann wieder in den Hafen von Sneek, wo wir beim Chinesen angelegt und fein gespeist haben. 5 Min. vor Anpfiff der Partie Deutschland vs. England haben wir dann auch gemerkt, dass wir los zum Heimathafen müssen, damit wir Strom an Bord haben um den kleinen Flatscreen und die DVBT-Antenne anzuschließen…

Im Ganzen war das ein sehr gelungenes Wochenende. 3 Tage Sonne pur, akustisch von Slam!FM begleitet und top Temperaturen zum Baden. Naja ich habe mir an diesem Wochenende auch den Namen Rotbarsch eingefangen…

Das kommt, wenn man sich den ganzen Nachmittag an Deck braten lässt 😀

Advertisements